STATUS QUO
Samstag, 21. Oktober 2017 - 08:24 Uhr

STATUS QUO

Zum Thema Atlantis hatte sich im Laufe der Zeit ein themen-spezifisches Handling ein­geschlichen, das jeglicher Grundlogik (Axiomatik) widerspricht. Dominiert wird Atlantis von einem Konglomerat (Mischmasch) aus Annahmen, Meinungen, Unwissenheit, Aberglauben oder blossen Behauptungen, zusammen-gefasst unter dem Begriff pofic*.

*pofic, synthetisches Wort für unwissenschaftlich; zusammengesetzt aus den Initialen  von presumption, (Annahme),  opinion (Meinung), faith Glaube), ignorance  (Unwissenheit) und contention (Behauptung).

Plato erwähnte in  k e i n e m  seiner Werke einen >Kontinent Atlantis<. Trotzdem aber geistert dieser durch die Atlantis-Literatur. Ein Blick auf die Radarkarte >Atlantische Schwelleder Nasa lässt diesen Kontinent deutlich als Fake erkennen,  ...indem die Evolutuon besagten >Kontinent Atlantis< gar nicht erst erschaffen hat:     

 

   Karte.jpg

 

Erdgeschichtlich teilte sich der Urkontinent Pangäa vor etwa 350 Millionen Jahren an der Atlantischen Schwelle und driftet seit dem permanent als die Kontinente Nord/Südamerika und Europa/Afrika auseinander. Heute noch bestens erkennbar, passen die kontinentalen Bruchkanten als Puzzle an­einander. Ein Blick auf die Radarkarte der NASA lässt deutlich erkennen, dass die Evolution einen solchen Kontinent Atlantis niemals entstehen liess; im Gegenteil: Dort, wo die Atlantis-Spezialisten, - siehe Wikipedia, - ihren Koninent Atlantis lokalisieren, schuf die Evolution realiter ein Meer; den Atlantischen Ozean.                          

Lesen Sie mein e-Book darüber; es lohnt sich:  

 

DER ATLANTIS CODEX 

 ISBN 978-3-00-034101-4 PDF

 

Alle Rechte vorbehalten.

Fragen an:  EckartKahlhoferg7HoP4XgM3SfG8XvG5YzA8LpM4sXt-online.de