ATLANTONOMIE
Montag, 14. Oktober 2019 - 00:59 Uhr

ATLANTONOMIE 

Atlantonomie, (altgriechisch Ἀτλαντόνομία, Atlantiskunde, von Ἀτλαντὶς (nḗsos‚ Insel des Atlas) und νόμος nómos, Kunde/Geschichte/Wissenschaft.)                Als selbständige Wissenschaft hat die Atlantonomie ihren Ursprung in zwei Spät-werken Platos, den Dialogen Timaios und Kritias, die gemeinsam das Basis-Wissen um und über Atlantis transportieren.                                                              Zur Gestaltung dieser beiden Werke hatte Plato nach eigener Aussage Solons Aufzeichnungen über dessen Ägyptenaufenthalt von 570 bis 560 VC zur Vorlage; Solons sogenanntes >Ägypten Tagebuch<.                     

Ein unverfänglich anmutendes Adjektiv in Kritias gibt uns den Volksnamen und damit gleichzeitig auch die Herkunft seiner Protagonisten preis; (Kri. 24 e): >...denn das Aufgezeichnete berichtet, eine wie grosse Heeresmacht dereinst euer Staat (Athen) überwältigte, welche von dem Atlantischen Meere her übermütig gegen ganz Europa und Asien heranzog<.                                              Mit der Aussage, >von dem atlantischen Meere her<, ergibt sich für Platos Protagonisten sowohl  der Name, als auch deren damalige Anrainerschaft an Nord- und Ostsee, - zwei Binnenmeere des Atlantiks, - und damit deren Herkunft aus dem einstigen Atlantis; - die Atlanter.  

                                            

Lesen Sie mein e-Book darüber; - es lohnt sich wirklich: 

.

DER ATLANTIS CODEX 

 ISBN 978-3-00-034101-4 PDF

 

Alle Rechte vorbehalten.

Fragen & e-Books mailto KahlhoferHamburgg7HoP4XgM3SfG8XvG5YzA8LpM4sXgmail.com