PROFILING ATLANTIS
Mittwoch, 02. Dezember 2020 - 23:08 Uhr

PROFILING ATLANTIS

.

In den Jahren 347 bis 345 vor unserer Zeitrechnung publizierte der Athener Philosoph Platon das Atlantisthema solitär in zwei Spätwerken; den Dialogen Kritias und Timaios. Ein unverfänglich anmutendes Adjektiv in Timaios (Tim. 24 e) gibt den Volksnamen und damit gleichzeitig auch die Herkunft von Platos Protagonisten preis:                                                                                    >...denn das Aufgezeichnete berichtet, eine wie grosse Heeresmacht dereinst euer Staat (Athen) überwältigte, welche von dem Atlantischen Meere her über-mütig gegen ganz Europa und (Klein-)Asien heranzog<.

Von Herodot wissen wir, dass man zu seiner Zeit (490/480 – um 430/420 VC) das Meer ausserhalb der Säulen des Herakles (Gibraltar), das >Meer des Atlas< nannte; – heute, der Atlantik. Die Atlanter waren demnach die einstigen Anrainer-Völker des Atlantiks. Die Geographie lässt dabei nur den  e i n e n Schluss zu, dass besagte >Heeresmacht< aus Europas Nordwesten kam; – von Nord- und Ostsee; zwei Binnenmeere des Atlantiks; – daher: Die Atlanter.

Durch Platos partielle Veröffentlichung von Solons Ägypten-Tagebuch gelangte das in Vergessenheit geratene Wissen aus dem bronzezeitlichen Nordwesten Europas, über die Annalen der Pharaonen des Neuen Reiches zum Transfer in die Moderne.                                                                                                                      Für die aktuellen Wissenschaften allerdings, …liegt das realgeschichtliche Atlantis ausserhalb jeglicher Erwartung…                                                              ...und doch aber habe ich im Verlauf der letzten 30 Jahre als Erster das so heillos zerschriebene Atlantisthema wissenschaftlich erfasst und völlig logisch nachvollziehbar aufgearbeitet: 

Ähnlich, wie Jean François Champollion anhand des Steines von Rosette die ägyptische Schrift entzifferte, fruchtet meine Entdeckung der Berechenbarkeit von >Timaios 23 e<. Indem nun Platos Terminus >8.000 Jahre vor Solon< und das >Jahr 8 des Ramses III.<, defacto Synchronismen (Zeitgleichheiten)  des Jahres 1.175 VC sind, betreten die Atlanter damit die geschriebene Geschichte Alt-€uropas.                                                                                                     

Dieser Wissensvorsprung führte zur Geschichtlichkeit von Platos Atlantis, als auch zur Geburt einer neuen Wissenschaft; der Atlantonomie. 

Lesen Sie mein e-Book darüber; - es lohnt sich wirklich: 

.

DER ATLANTIS CODEX  

 ISBN 978-3-00-034101-4 PDF

 

Alle Rechte vorbehalten.

Fragen - mailto:  EckartKahlhoferg7HoP4XgM3SfG8XvG5YzA8LpM4sXt-online.de