MYTHOS ATLANTIS
Montag, 21. Mai 2018 - 00:54 Uhr

Machen Sie sich darauf gefasst, dass so ungefähr alles, was Sie jemals über Atlantis gelesen oder gehört haben, mit Platos Atlantis gerade einmal den Namen (Atlantis) gemein hat. In Unkenntnis der geschichtlichen Sachlage wurde Atlantis von den Wissenschaften als sagenhaft und damit als ungeschichtlich gebrand-markt. Der vermeintliche Mythos Atlantis erweist sich jedoch als Teil der älteren Geschichte Europas.

Mit der Entschlüsselung der Hieroglyphen durch J. F. Champollion haben wir Zugang zu eben diesen Quellen, aus denen bereits Solon schöpfte. Solons >Ägypten Tagebuch< aus den Jahren 570 bis 560 VC diente dann Plato etwa 200 Jahre später als Vorlage zu seinen >Dialogen< Timaios und Kritias, die beide das Atlantis-Thema solitär transportieren.  

Dank der akribischen Genauigkeit ägyptischer Schreiber sind wir  aus dem Jahre 1.175 VC über die Herkunft der Atlanter in allen Einzelheiten informiert. Und sinnigerweise kann das einstige Atlantis dann auch nur dort gewesen sein, von woher die Atlanter damals kamen.  

Lesen Sie dazu mein eBook; wohl das erste und einzige Werk über ein geschichtliches Atlantis, das ohne den Gebrauch des Fragezeichens auskommt:   

DER ATLANTIS CODEX 

 ISBN 978-3-00-034101-4 PDF

 

Alle Rechte vorbehalten.

Fragen und/oder Stellungsnahmen an:  EckartKahlhoferpL6GhXz7TvB2sWlpUaTkLbXyZ4aQt-online.de